Categories

 > Foreign Languages > German

341,477 results were found

Sort by:

Californische Skizzen (German Edition)
by Friedrich Gerstäcker

Language

German

Pages

Publication Date

March 26, 2017

Product Description
Customer Reviews
Eine Reihe von Kurzgeschichten und Memoiren über das Leben in Kalifornien.
Die Insel des Dr. Moreau (Neuübersetzung) (German Edition)
by Herbert George (H. G.) We...

Language

German

Pages

Publication Date

March 25, 2017

Product Description
Customer Reviews
<i>** Für kurze Zeit zum Einführungspreis **</i><br /><b>H. G. Wells: Die Insel des Dr. Moreau</b> <i>In neuer, zeitgemäßer Übersetzung, mit zahlreichen verlinkten Fußnoten und eBook-Inhaltsverzeichnis</i><br /><br />Auf einer Schiffspassage im Pazifischen Ozean vor der Küste Südamerikas wird Edward Prendick nach einem Streit mit dem Käpt’n in einem Beiboot ausgesetzt. Er kann sich auf eine nahe Insel retten, auf der andere Passagiere des Segelschiffs an Land gehen. Dort findet er eine seltsame, höchst verstörende Welt vor, in der Zwitterwesen aus Mensch und Tier leben. Urheber des Horrors ist der mysteriöse Dr. Moreau, ein aus London stammender Wissenschaftler, unterstützt von seinem Assistenten Montgomery. Prendick erfährt nach und nach mehr über die Experimente Moreaus; und die Abgründe, die sich vor ihm auftun, werden immer schauderhafter. Die Sache eskaliert, nachdem Moreau von einer seiner Kreaturen angefallen wird ... <br /><br /><b>Über den Autor:</b> Herbert George Wells visionäre Gedankenspiele reichen weit über seine Lebensspanne (1866–1946) hinaus und liefern noch heute Stoff für Filme und Romane. Nach dem Studium der Physik, Chemie, Geologie und Astronomie schreibt er im Alter zwischen 25 und 30 Jahren seine heute bekanntesten wissenschaftsbasierten Zukunftsromane, etwa <i>›Die Zeitmaschine‹</i>, <i>›Die Insel des Dr. Moreau‹</i>, <i>›Der Unsichtbare‹</i>, <i>›Der Krieg der Welten‹</i>, und etliche weitere. <i>© Redaktion CloudShip, 2017</i>
Disposable Fiancée: Milliardär Liebesroman (German Edition)
by Jessica Lord

Language

German

Pages

Publication Date

March 25, 2017

Product Description
Customer Reviews
<h3>+3 Bonus Bücher inklusive! </h3><br />Wendy Simmons hat vier Jahre ihres Lebens damit zugebracht Betriebswirtschaft zu studieren. Ihr Traum war es aus der Uni heraus, direkt in einer der großen Firmen arbeiten zu können. Ihr Traum wurde am Ende jedoch nicht wahr – zumindest teilweise. Da keine Stelle als Geschäftsführerin frei war, musste sie eine Stelle als persönliche Assistentin annehmen.<br />Ihr Chef, Thomas Burns, war ein britischer Milliardär mit einem multinationalen Unternehmen. Zur Zeit arbeitet er an seiner amerikanischen Zweigstelle, in der für ihn alles gut lief, bis auf eine Ausnahme - sein Visum würde bald ablaufen.<br />Jetzt muss er sich bemühen, sein Visum auf dem schnellstmöglichen Weg – Heirat – zu erneuern. Also, wen fragt er? Niemand anderen, als Wendy Simmons. <br /><br /><b>Er versüßt den Deal, indem er ihr eine Beförderung verspricht, aber wird sich diese Vereinbarung von streng geschäftlich zu reinem Vergnügen entwickeln? </b><br /><br /><b>Werden ihre privaten Geheimnisse ans Tageslicht gelangen, als mehr aus ihrer Beziehung im Büro wird? Wird ihr geheimes Leben enthüllt? </b><br /><br />---<br /><b>Anmerkung des Autors: </b><br />Dies ist eine eigenständige Romanze mit heißem Sex, starker Sprache und einem Happy End.<br /><b>WARNUNG: Dieses E-Book enthält Themen und eine Sprache, die nur für Erwachsene ab 18 Jahren gedacht sind. </b><br /><br />
Shades of Grey: Wie wäre es, ein solches Abenteuer wie in "Shade...
by Williama Sevenli

Language

German

Pages

Publication Date

March 25, 2017

Product Description
Customer Reviews
Wie wäre es, ein solches Abenteuer wie in "Shades of Grey" auch selbst einmal auszuprobieren und dadurch neues Abenteuer ins Schlafzimmer zu bringen.
Leibwächter (German Edition)
by Victoria Rose

Language

German

Pages

Publication Date

March 25, 2017

Product Description
Customer Reviews
<h3>+3 Bonus Bücher inklusive! </h3><br />Nachdem ein Businessdeal scheitert, beginnt ein unzufriedener ehemaliger Geschäftspartner, Arthur Callaghans einzige Tochter, Mai, zu bedrohen. Arthur, ein höchst bekannter Geschäftsmann in Boston, ist extrem besorgt um Mai, die einzige Person, die ihm in seiner Familie noch geblieben ist. Mai versucht, ihn davon zu überzeugen, dass die Drohungen nicht ernst gemeint sind und macht ihm eindeutig klar, dass ein Bodyguard für sie nicht in Frage kommt. <br />Doch Arthur widersetzt sich und engagiert Patrick, einen talentierten jungen Praktikanten aus seiner Firma, der nebenbei ein hervorragender Kampfsportler ist, in der Hoffnung, dass sie jemanden, der ihr altersmäßig näher ist, eher akzeptiert. Doch Mai ist ebenso stur wie ihr Vater und hat keineswegs vor, es ihrem Bodyguard leichter zu machen. <br />Allerdings gibt es ein Problem: <b>Patrick ist unglaublich sexy, und Mai könnte ihren armen Bodyguard schamlos ausnutzen. </b><br /><br /><b>Wird Patrick es schaffen, Mais verführerischem Körper zu widerstehen? </b> <br /><br /><b>Oder wird er der Versuchung nachgeben und ihr geben, wonach sie verlangt, und damit seine Karriere aufs Spiel setzen? </b><br /><br /><b>Anmerkung des Autors: </b><br />Dies ist eine eigenständige Romanze mit heißem Sex, starker Sprache und einem Happy End.<br /><b>WARNUNG: Dieses E-Book enthält Themen und eine Sprache, die nur für Erwachsene ab 18 Jahren gedacht sind. </b><br /><br />
Ziele und Träume: Gestalte dein Leben - so wie du es dir wünsch...
by Chris Miguel

Language

German

Pages

Publication Date

March 25, 2017

Product Description
Customer Reviews
Durch Ziele den Fahrplan des eigenen Lebens bestimmen. Aber wie funktioniert das und wo fange ich an?<br />Mit diesem kurzen eBook möchte ich genau diese Frage beantworten. Ich greife auf meine Erfahrungen zurück und lege die Bedeutung des "erfolgreich seins" dar.<br />Das Buch ist für jene geschrieben, die auf der Suche nach einem Kurs sind, aber nicht wissen wo anzufangen ist. Es ist für die Leute geschrieben, die zu schnell durch das Leben preschen und sich dann fragen, wo sie sich eigentlich befinden. Es geht um das Kennenlernen seiner selbst und die elementare Frage: Wie lerne ich was ich im Leben erreichen möchte?
Muskelaufbau: Trainings- und Ernährungstipps für effektives Mus...
by Maximilian Hördt

Language

German

Pages

Publication Date

March 25, 2017

Product Description
Customer Reviews
<h2>Sie wollen ein stahlhartes Sixpack und einen brachialen Bizeps?<br />Lernen Sie mit diesem Ratgeber, wie Sie effektiv und langfristig Muskeln aufbauen!<br />Lassen Sie sich Ihren Traumkörper nicht länger von Halbwahrheiten und Mythen nehmen!</h2><br /><br /><b>In diesem Buch lernen Sie:</b><br /><ul><li>Wie die menschliche Muskulatur funktioniert</li><li>Was Muskelfasern sind</li><li>Was während des Trainings im Muskel passiert</li><li>Die Rolle der Ernährung beim Muskelaufbau</li><li>geeignete Proteinquellen</li><li>geeignete Kohlenhydratquellen</li><li>geeignete Fettquellen</li><li>Die Rolle des Wassers beim Muskelaufbau</li><li>Übungen für die Rückenmuskulatur</li><li>Übungen für die Beinmuskulatur</li><li>Übungen für die Brustmuskulatur</li><li>Übungen für die Schultermuskulatur</li><li>Übungen für die Armmuskulatur</li></ul><br /><br /><b>Kaufen Sie sich das Buch noch heute, verändern Sie Ihre Trainingsgewohnheiten und erzielen Sie langfristiges Muskelwachstum!</b><br /><br /><b>Klicken Sie rechts oben auf der Seite auf JETZT KAUFEN um dieses Buch sofort auf Ihrem PC, Mac, Kindle, Handy oder Tablet zu lesen.</b><br /><br /><h2>100% Geld Zurück Garantie:</h2>
Fermats Letzter Satz und die Theorie von Allem: Ist der Buchrand ...
by Dr. rer. nat. habil. T. B...

Language

German

Pages

Publication Date

March 25, 2017

Product Description
Customer Reviews
Irgendwann in der Zeit zwischen den Jahren 1637 und 1643 kritzelte ein gewisser Pierre de Fermat eine Bemerkung an den Rand eines antiken griechischen Buches. Heute würde man diese Bemerkung wohl wie folgt formulieren: „Ich habe da einen hübschen Beweis für einen Satz, aber der Platz auf diesem Buchrand hier ist leider zu klein ihn hinzuschreiben… also lasse ich es. Macht ja auch nichts, denn der Beweis ist so piep-einfach, dass ihn jeder sofort ableiten kann, wenn er nur will!“<br />Er ahnte wohl nicht, dass noch ganze 370 Jahre danach die Menschen ratlos über diese Worte von ihm nachsinnen würden und nicht wüssten, ob der Mann sich nur einen Spaß gemacht hatte oder wirklich wusste, was er da von sich gegeben hatte. Bei dem alten griechischen Werk handelte es sich um die Arithmetica des Diophantus und die Bemerkung des Fermat bezog sich auf eine scheinbar sehr simple Gleichung, nämlich diese hier x^n+y^n=z^n. Fermat hatte erkannt, oder vielmehr glaubte er erkannt zu haben, dass diese Gleichung keine ganzzahligen Lösungen für sämtliche ihrer Variablen, also alle n, x, y, z für n>2 haben konnte. Das erscheint erstaunlich, denn für n=2 hat man gerade den Satz des Pythagoras und hier gibt es bekanntlich unendlich viele Lösungen mit ganzen Zahlen. Nehmen wir die bekannteste, welche lautet x=3, y=4 und z=5 und welche sicher so manch einer schon verwendet hat um nur mit einem Lineal und einem Stift ein rechtwinkliges Dreieck zu konstruieren.<br />Wieso also sollte es keine ganzzahligen Lösungen für n>2 geben?<br />Hunderte von Mathematikern und sicher tausende Laien hatten sich vergeblich am Beweis dieses Satzes abgemüht. Selbst Größen wie Carl Friedrich Gauß und Leonhard Euler waren gescheitert. Letztlich konnte die Behauptung des Herrn Fermat, welche, da er seinen Beweis nicht niedergeschrieben hatte, man stets nur als „Fermats letzte Vermutung“ bezeichnete, erst im Jahre 1994 bewiesen werden. Unglücklicherweise war der Beweis, der von Andrew Wiles und Richard Taylor vorgelegt worden war, alles andere als verständlich. Im Gegenteil, Wiles und Taylor mussten auf Mathematik zurückgreifen, welche es zu Zeiten Fermats noch nicht gegeben hatte und obendrein benötigten sie fast hundert Seiten ihren Beweis auch nur im groben darzulegen. Dieser Beweis von Wiles und Taylor konnte also unmöglich das gewesen sein, was der Fermat gemeint hatte, als er seine ebenso berühmte, wie offenbar auch provozierende Bemerkung geschrieben hatte.<br />Das Rätsel also blieb und somit auch die Frage: Hatte Fermat sich nur einen Jux gemacht, oder wusste er doch mehr als alle seine Zeitgenossen und viele Mathematikgelehrte nach ihm?<br />Vor einigen Tagen nun war dem Autor dieser kurzen Abhandlung ein Zettel in die Hand gedrückt worden, der nicht nur – offenbar - einen Beweis für „Fermats großes Theorem“, wie man es inzwischen auch nennt, in nur wenigen Zeilen enthielt, sondern einen nahezu unglaublichen Zusammenhang mit der Physik herstellte. Einen Zusammenhang nämlich, der behauptete, dass es die grundlegenden Gesetze der Quantenmechanik nur deswegen gab, weil die Natur gezwungen war ab einer bestimmten Skala nach unten, nur noch mit ganzen Dingen zu arbeiten und zu rechnen. Das heißt, irgendwann kann man Dinge nicht mehr teilen und was immer es dann ist, was man dann da in diesem kleinen Skalenraum zur Verfügung hat, man muss es im Ganzen nehmen und kann es nicht in Untereinheiten aufteilen. Damit wären dort auf diesem kleinen Niveau reelle oder gebrochene Zahlen nicht mehr zulässig und somit – folgerichtig – auch keine Operationen, welche nicht mehr mit ganzen Zahlen funktionieren würden. Daraus folgt, so die Idee desjenigen, der mir den Zettel übergab, es müssten in der Werkzeugkiste der Quantentheorie auch die Zutaten zu finden sein, welche man benötigt um Fermats letzten Satz zu beweisen. Und nichts anderes als ein solcher Beweis hatte dort auf dem Zettel gestanden.<br />
SALAMMBO (German Edition)
by Gustave Flaubert

Language

German

Pages

Publication Date

March 25, 2017

Product Description
Customer Reviews
Es war in Megara, einer der Vorstädte von Karthago, in den Gärten<br />Hamilkars.<br /><br />Die Söldner, die er in Sizilien befehligt hatte, feierten den<br />Jahrestag der Schlacht am Eryx durch ein großes Gelage. Da der<br />Feldmarschall abwesend und die Versammlung zahlreich war, schmauste<br />und zechte man auf das zwangloseste.<br /><br />Die Offiziere hatten sich gestiefelt und gespornt in der Hauptallee<br />gelagert, unter einem goldbefransten Purpurzelt, das von der<br />Stallmauer bis zur untersten Schloßterrasse ausgespannt war. Die<br />Scharen der Gemeinen lagen weithin unter den Bäumen, durch die man<br />zahlreiche flachdachige Baracken, Winzerhäuschen, Scheunen, Speicher,<br />Backhäuser und Waffenschuppen schimmern sah, einen Elefantenhof,<br />Zwinger für die wilden Tiere und ein Sklavengefängnis.<br /><br />Feigenbäume umstanden die Küchen. Ein Sykomorenhain endete an einem<br />Meere grüner Büsche, daraus rote Granatäpfel zwischen weißen<br />Baumwollenkotten leuchteten. Traubenschwere Weinreben strebten bis in<br />die Wipfel der Pinien. Unter Platanen glühte ein Rosenfeld. Hier und<br />da wiegten sich Lilien über dem Grase. Die Wege bedeckte schwarzer<br />Kies, mit rotem Korallenstaub vermischt. Von einem Ende zum andern<br />durchschnitt den Park eine hohe Zypressenallee, gleich einem<br />Säulengange grüner Obelisken.<br /><br />Ganz im Hintergrunde leuchtete auf breitem Unterbau das Schloß mit<br />seinen vier terrassenartigen Stockwerken, aus numidischem,<br />gelbgesprenkeltem Marmor. Seine monumentale Freitreppe aus Ebenholz,<br />deren einzelne Stufen links und rechts mit den Schnäbeln eroberter<br />Schlachtschiffe geschmückt waren,--seine roten Türen, die je ein<br />schwarzes Kreuz vierteilte, seine Fensteröffnungen, die im untersten<br />Stock Drahtgaze vor den Skorpionen schützte, während sie in den oberen<br />Reihen vergoldetes Gitter zeigten, all diese wuchtige Pracht dünkte<br />die Soldaten so hoheitsvoll und unnahbar wie Hamilkars Antlitz.<br />
Haushalt vereinfachen: 10 Tipps wie Sie mit System das alltäglic...
by Ina Sommer

Language

German

Pages

Publication Date

March 25, 2017

Product Description
Customer Reviews
<h1>Haushalt vereinfachen mit System </h1> <br /><b> Lesen Sie auf Ihrem PC, Mac, Smartphone, Tablet oder Kindle Gerät.</b> <br /><br /><br />Haben Sie sich nicht auch schon oft gefragt, wie Sie Ihr Zuhause vereinfachen und mehr Ordnung schaffen können?<br />Sie haben keine Idee, wohin Ihre Zeit immer verfliegt?<br /><br /><br />Sind Sie nach einem langen Arbeitstag einfach zu erschöpft, um sich noch mit Putzen zu beschäftigen?<br />Sie schieben die dringend notwendige Hausarbeit immer wieder vor sich her, so lange, bis die Situation unerträglich wird?<br />Sie erledigen ständig Dinge, bei denen Sie das Gefühl haben, dass hierfür eigentlich jemand anderes zuständig wäre?<br /><br /><br />Sie können keine genaue Angabe machen, wie viel Ihrer Freizeit Sie täglich mit Aufräumen, Putzen und Kochen verbringen?<br /><br /><br />Sie sind damit ganz bestimmt nicht alleine! Das Fehlen einer systematischen Organisation kostet uns alle immer wieder Zeit, unnötige Energie und wahrscheinlich auch noch Geld. <br /><br /><br /><b>Das muss nicht sein! </b><br />Denn wer klug und systematisch vorgeht, ist schneller fertig und erzielt bessere Resultate. <br /><br /><br />In diesem Ratgeber erhalten Sie Tipps und Tools, um einen systematischen Ansatz für Ihr aufregendes, innovatives, individuelles und vielleicht immer mal wieder chaotisches Leben zu finden <br /><br /><br /><b><h2>Alles, was Sie benötigen, ist etwas Selbstdisziplin am Anfang und diesen Ratgeber. </h2></b><br /><br /><br />Dieser Ratgeber wird Ihnen dabei helfen, den Zustand des Zen zu erreichen und Ihr Leben in seiner ganzen Fülle zu leben. <br /><br /><br /><h3>In diesem Ratgeber lernen Sie:</h3><br /><br /><br />warum ein gut funktionierendes System zu haben notwendig ist<br />wie Sie einen Familienplaner erstellen<br />wie Sie Unordnung reduzieren<br />Tipps & Tricks, um die ABläufe zu automatisieren<br />und viel viel mehr…<br /><br /><br />Dies und vieles mehr findet sich in „den Haushalt vereinfachen“. Mit diesen 10 Tipps können Sie Ihr Leben revolutionieren! <br /><br /><b>Holen Sie sich nun Ihre Kopie dieses Buches und erfahren Sie, wie Sie Ihren Haushalt entrümpeln und endlich dauerhaft in den Griff bekommen. Scrollen Sie dazu einfach nach oben und klicken auf „Kaufen“. </b>

Enter the Kind Reader Monthly Drawing

Kind Reader Monthly Drawing (March 2017)

Congratulations to February 2017's winner Henry H. of New York, USA.